Solidarität ist unsere Waffe!

Mittwoch, 17.10.2018

Vor 30 Jahren: Massenmilitanz gegen Rekrutenvereidigung im Bremer Weserstadion

Das Bremer Weserstadion sollte am Abend des 6. Mai Austragungsort der zentralen Feier zum 25. Jahrestag des Beitritts der Bundesrepublik zur NATO sein.

Programmpunkte: Eine Ansprache von Bundespräsident Karl Carstens, die traditionelle militärische Zeremonie mit dem Namen "Großer Zapfenstreich" sowie das Gelöbnis von 1200 jungen Wehrpflichtigen.

Dagegen mobilisierte ein breites Bündnis zu einer Demonstration.

Die Demonstration mit etwa 10.000 Teilnehmer/innen endete mit Angriffen auf Polizei und Militär.

Gleichzeitig fanden im und am Weserstadion Störaktionen statt.

Polizei- und Bundeswehrfahrzeuge wurden demoliert und angezündet.

Der Sachschaden wurde auf eine Million DM beziffert.

Das Bremer Gelöbnis blieb bis zum Ende der 1980er Jahre das einzige öffentliche Gelöbnis der Bundeswehr.

Weitere Hintergründe und Fotos:
http://endofroad.blogsport.de/2010/04/05/6-mai-1980-30-jahre


[ HOCH ] -

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Copyleft


This work is licensed under a Creative Commons-License